Vom Rieselfeld zur Showbühne

Obwohl noch so jung an Jahren, hat das Freizeitforum Marzahn bereits eine bewegte Geschichte hinter sich. Auf ehemaligen Rieselfeldern entstand in der Zeit von 1975 bis 1985 das Neubaugebiet Marzahn. Mit dem Bau der größten Kultur- und Freizeitein-richtung im Bezirk Marzahn wurde noch Mitte der 1980er Jahre begonnen.

Im Jahr 1987 bestand es zwar gerade mal aus dem fertiggestellten 1. Bauabschnitt, der heutigen Jugendfreizeiteinrichtung FAIR, aber der Rohbau für die Bezirksbibliothek war auch schon im Entstehen. Wo sich die Schwimmhalle und der Kulturbereich befinden sollten, konnte man zu diesem Zeitpunkt allerdings nur ahnen. Wahrscheinlich war ein bisschen Glück mit im Spiel und die Planung einfach zu weit fortgeschritten, die Bauarbeiten wurden jedenfalls über die Jahre der Wende fortgesetzt. Endlich komplett, öffnete das Freizeitforum Marzahn Ende 1991 seine Türen für die Besucher. 

1995 übergab es der Senat in die Zuständigkeit des Bezirkes Marzahn. Ende der 1990er Jahre begann die Zeit des Sparens und die Zukunft des Freizeitforums stand auf Messers Schneide. Die Mitarbeiter und Partner des Hauses sowie viele Künstler machten sich für das Haus stark, so dass uns das FFM letztendlich erhalten blieb.

 

Seit 2004 betreibt die Gesellschaft für StadtEntwicklung (GSE) gGmbH das Freizeit-forum Marzahn. Bei laufendem Betrieb begannen 2009 notwendige Bauarbeiten, die 2013 mit der Wiedereröffnung der Schwimmhalle beendet wurden.

home
home

PROGRAMMTIPP:

mit Nine Mond, Accordina und Nobel-Popel

 

jeden Mittwoch in den Sommerferien 10.00 Uhr

Hof des FFM

3,00 €/Erzieher frei

Bei schlechtem Wetter im Arndt-Bause-Saal

Info:

KASSE

(030) 5 42 70 91

SCHWIMMHALLE / SAUNA

SCHWIMMHALLE
GEÖFFNET

SAUNA
GEÖFFNET

FRAUENSPORTHALLE

(030) 32 53 96 29

info@fitundfun-marzahn.de

BIBLIOTHEK

(030) 54 70 41 54

bibl.service@ba-mh.berlin.de

FAIR

(030) 54 70 41 37

fair@hvd-bb.de