Haus- und Badeordnung
für Schwimmhalle und Sauna

Mit einem vielfältigen Angebot sollen Schwimmhalle und Sauna im Freizeitforum Marzahn ihren Besuchern Erholung bei Sport und Spiel bieten. Unsere Haus- und Badeordnung für beide Bereiche ist ein Leitfaden für jeden, damit bei gegenseitiger Rücksichtnahme vor allem die Sicherheit unserer Gäste, aber auch Sauberkeit und Übersicht weitgehend gewährleistet werden können.

 

I. Allgemeines

  1. Unsere Haus- und Badeordnung ist für alle Gäste verbindlich – mit dem Betreten des Bades erkennt sie jeder Besucher an. Begleitpersonen von Kindern sind dafür verantwortlich, dass diese Ordnung auch von den Kindern eingehalten wird.
  2. Für die Benutzung gilt die Entgeltordnung des Freizeitforums in der jeweils aktuellen Fassung.
  3. Benutzt ein Besucher Einrichtungen des Bades, für die er nicht den nach der Entgeltordnung vorgesehenen Preis entrichtet hat, muss er den dreifachen (im Falle der Sauna den doppelten) Betrag bezahlen.
  4. Das Rauchen ist in allen Bereichen des Freizeitforums Marzahn, also auch in Schwimmhalle und Sauna, nicht gestattet.
  5. Abfälle aller Art sind in die dafür vorgesehenen Sammelbehälter zu werfen.
  6. Behälter aus Glas, spitze oder scharfe Gegenstände dürfen nicht in die Umkleide-, Sanitär- und Badebereiche mitgebracht werden.
  7. Rasieren, Pediküren und Maniküren sind nicht gestattet.
  8. Gefundene Gegenstände sind unverzüglich dem Aufsichtspersonal zu übergeben.
  9. Bei Unfällen bitte so verhalten, dass Rettungsmaßnahmen nicht behindert werden.
  10. Der vorherigen Zustimmung durch die Leitung des Bades bedürfen:

    • 
    die Erteilung von Privatschwimmunterricht
    • das Anbieten von Waren und das Verteilen von Druck- u. Reklameschriften
    • Foto- und  Filmaufnahmen

  11. Fotografieren und Filmen für private Zwecke können aber durch den Schwimmmeister genehmigt werden.
  12. Untersagt sind in allen Bereichen das Lärmen, Rennen und Belästigen von anderen Gästen, z. B. durch Tonwiedergabegeräte.
  13. Das Personal übt gegenüber den Besuchern das Hausrecht aus. Den Weisungen des Personals ist Folge zu leisten. Besucher, die gegen diese Ordnung verstoßen, können vorübergehend oder dauernd vom Badbesuch ohne Kostenrückerstattung ausgeschlossen werden. Ein weiteres Verweilen im Bad kann strafrechtlich als Hausfriedensbruch verfolgt werden.
  14. Gruppen (Schulen, Kitas, Privat etc.) melden sich selbstständig beim Schwimmhallen-Personal an bzw. ab.

 

II. Bade- und Kassenzeiten

  1. Die Öffnungszeiten werden öffentlich bekannt gegeben.
  2. 60 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten ist Einlassschluss für die Schwimmhalle bzw. 90 Minuten vorher für die Sauna. Das Schwimmbecken muss werktags um 21.00 Uhr, samstags und sonntags um 15.30 Uhr verlassen werden. Für Kinder unter 14 Jahren ohne Begleitung erwachsener Aufsichtspersonen ist werktags Badeschluss um 19.30 Uhr. Die Hallenschließzeit ist mit dem Verlassen der Einrichtung gleichzusetzen.
  3. Die Benutzung des Bades kann ganz oder teilweise eingeschränkt werden (z.B. Veranstaltung, Schwimmunterricht etc.). Wenn die Ursache dafür nicht auf das Verschulden des FFM zurückzuführen ist, erfolgt keine Kostenrückerstattung.

 

III. Zutritt und Eintrittscoin

  1. Die einzelnen Abteilungen des Bades dürfen nur mit dem für sie geltenden Coin betreten werden, der auf Verlangen dem Personal zur Prüfung auszuhändigen ist.
    Bei Verlust des Coins sind 5,- €, bei Verlust des Spindschlüssels 15,- € Wiederbeschaffungskosten zu zahlen.
  2. Die Coins gelten nur für den Tag des Erwerbs.
  3. Nicht gestattet ist der Zutritt für

    • Personen mit offenen Wunden, anstoßerregenden oder
      übertragbaren Krankheiten
    • Personen mit Ungeziefer
    • Personen mit Haustieren
    • Personen unter Einfluss von Rauschmitteln

  4. Personen, die an Krampfanfällen leiden oder Behinderte, die sich nicht selbst versorgen können (z. B. An- und Auskleiden), ist Zutritt und Aufenthalt nur mit einer Begleitperson gestattet.
  5. In die Schwimmhalle dürfen Kinder unter 8 Jahren und in die Sauna-Anlagen Kinder unter 14 Jahren jeweils nur in Begleitung von Erwachsenen.

 

IV. Verhalten der Badegäste

  1. Die Barfußgänge dürfen nicht mit Straßenschuhen betreten werden.
  2. Jeder Badbesucher ist verpflichtet, vor Benutzen des Schwimmbeckens seinen Körper unter der Dusche unbekleidet mit seinen Hygienemitteln ausreichend zu reinigen. Nur zu diesem Zweck ist der Aufenthalt in den Duschräumen zulässig. In die Umkleide- und Duschräume für Frauen dürfen Jungen unter 7 Jahren (in die für Männer Mädchen unter 7 Jahren) mitgenommen werden.
  3. Zum Baden ist ausschließlich geeignete Badebekleidung zu tragen. Das Tragen von T-Shirts, Unterhosen bzw. Baumwollbekleidung im Wasser, ist verboten.
  4. In der Schwimmhalle ist das Tragen von Straßenbekleidung, auch für Begleitpersonen (Übungsleiter etc.) nicht gestattet.
  5. Eine Dauerbelegung der Spinde ist nicht gestattet.
  6. Das Verzehren von Speisen und Getränken in der Schwimmhalle ist nur an den Tischen erlaubt.

 

V. Sicherheitsbestimmungen

  1. Es ist verboten, auf den Beckenumgängen zu rennen, an Sprunganlagen, Einsteigleitern, Haltestangen, Geländern und Trennseilen zu turnen, andere Badegäste zu tauchen oder ins Wasser zu stoßen.
  2. Das Springen vom Beckenrand ist nur von der Sprungseite und ohne Anlauf erlaubt. Gefährliche Sprünge wie Saltos, Rollen usw. sind untersagt.
  3. Nichtschwimmer dürfen nur im kleinen Becken baden. Schwimmhilfs- und Auftriebsmittel dürfen nur im Nichtschwimmerbecken benutzt werden (Schwimmflügel, -bretter, -korken usw.)
  4. Das Personal kann die Benutzung von Luftmatratzen, Luftreifen, Tauchermasken, Schwimmflossen u. ä.   im Wasser genehmigen. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.
  5. Gegenstände, die die Sicherheit der Badegäste gefährden sind verboten: z. B. Schnorchel, Tauchsteine, Tennisbälle, Wasserpistolen usw.
  6. Die Benutzung eigener elektrischer Geräte ist nicht zulässig.
  7. Besucher, die sich innerhalb des Bades Verletzungen zuziehen, wenden sich sofort an das Personal.
  8. Zur eigenen Sicherheit jedes Badegastes wird darum gebeten, Schäden an Geräten und Einrichtungen unverzüglich dem Personal zu melden.
  9. Die Benutzung der Rutsche, der Startblöcke bzw. der Spielgeräte o.ä. erfolgt auf eigene Gefahr.

 

VI. Haftung

  1. Die Besucher von Schwimmhalle bzw. Sauna haften für Schäden, die sie selbst verursacht haben und zahlen für von ihnen herbeigeführte Verschmutzungen
    ein angemessenes Reinigungsgeld.
  2. Das Freizeitforum Marzahn haftet nicht

• für Schäden, die Besuchern bei der Benutzung von Schwimm-
  und Sprunganlagen, Spiel- und Sportgeräten sowie sonstiger Einrichtungen
  des Bades entstehen
• 
für Schäden, die Dritte verursachen (Diebstahl, Sachbeschädigungen,
  Verletzungen bei Ballspielen usw.)
• 
für den Verlust von Gegenständen, die nicht zur Verwahrung an das Badpersonal
  abgegeben worden sind
• 
für Geld und Wertsachen, wenn sie nicht der dafür bestimmten Stelle
  zur Aufbewahrung übergeben worden sind
• 
für Schäden an Fahrzeugen, die auf den Einstellplätzen abgestellt worden sind.
  Das Freizeitforum Marzahn kann sich jedoch nicht auf den Haftungsausschluss
  berufen, sofern ihm oder seinen Bediensteten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit
  zur Last fällt.

 

Diese Haus- und Badeordnung für die Schwimmhalle und die Sauna
gilt ab dem 18.08.2014 und ersetzt alle vorherigen Ordnungen in diesem Bereich.

 

Berlin, den 18.08.2014            

home
home

PROGRAMMTIPP:

Red Shoe Boys

„Travestie á la carte“

Farbenprächtige Show
aus Gesang, Tanz und Verwandlung

 

Sa., 25.11., 20.00 Uhr

Arndt-Bause-Saal

20,00 € / AK 23,00 €

 

Es sind noch Restkarten

zu haben.

Info:

KASSE

(030) 5 42 70 91

SCHWIMMHALLE / SAUNA

SCHWIMMHALLE
GESCHLOSSEN

SAUNA
GESCHLOSSEN

FRAUENSPORTHALLE

(030) 32 53 96 29

info@fitundfun-marzahn.de

BIBLIOTHEK

(030) 54 70 41 54

bibl.service@ba-mh.berlin.de

FAIR

(030) 54 70 41 37

fair@hvd-bb.de